The Order: 1886 – So steht es um einen Nachfolger

Auch dreieinhalb Jahre nach dem Release von The Order: 1886, sorgt der PS4-Exklusivtitel noch immer für Verkäufe und positive Rückmeldungen von Spielern. Dies hat Ru Weerasuriya, CEO bei Entwickler Ready at Dawn nun in einem aktuellen Interview mit Polygon bestätigt. Demnach wären die Verkäufe von The Order: 1886 nach wie vor „stabil“. Konkrete Zahlen nannte er jedoch nicht.

„Ich würde sagen, dass es seit der Veröffentlichung, ziemlich stabil ist. Natürlich sind die Verkäufe von jedem Spiel in den ersten Monaten besonders hoch, doch sie waren ziemlich stabil. Es hat eine konstante Gruppe von Leuten gespielt. Und immer wenn es Leute spielen, sagen sie: ‚Hey, hab gerade dein Spiel gespielt und es geliebt. Wann kommt das Nächste raus?‘ . Wir bekommen immer wieder solche Rückmeldungen. Also ja, ich denke, dass das Spiel ein langes Leben hat.“, so Weerasuriya.

Da stellt sich nun natürlich die Frage, wie es denn um einen möglichen Nachfolger steht. Eine konkrete Antwort kann Weerasuriya darauf jedoch noch nicht geben: „Es ist schwer für mich, diese Frage zu beantworten. Ich werde Ihnen die gleiche Antwort geben, die ich in der Vergangenheit gegeben hätte, bevor The Order erschienen ist – dass die IP mit viel Arbeit aufgebaut wurde. Schon vor der Veröffentlichung des Spiels haben wir viel daran gearbeitet, warum jeder Charakter der ist, der erst ist, woher er kommt, was hinter der Geschichte steckt.“

Man habe sich die Frage gestellt, wo alles angefangen hat bzw. wohin es geben soll. Viele Neues zur Handlung habe mal wohl schon geschrieben, wodurch viel Raum für weitere Geschichten besteht. Passend dazu wollen die Verantwortlichen auch definitiv wieder AAA-Titel, wie The Order: 1886 entwickeln. Zuletzt habe man mit „Deformers“ und „Lone Echo“ zwei eher kleinere Spiele veröffentlicht.

The Order: 1886 – Informationen zu Pre-Load und Day-One-Patch

Ihr habt euch The Order: 1886 bereits via PlayStation Network vorbestellt? Dann könnt ihr das Spiel ab jetzt mit Hilfe der Pre-Load-Funktion herunterladen. Dies ermöglicht es euch pünktlich zu Release starten zu können. Vorerst müssen 6,44 GB heruntergeladen werden. Der Rest von den 31 GB kann danach im Hintergrund geladen werden.

Wie mittlerweile üblich, wird auch The Order: 1886 mit einem Day-One-Patch versorgt werden. Jedoch soll dieser nur etwa 30 MB betragen und sollte dadurch keine langen Ladezeiten benötigen.

The Order: 1886 – Grafik sei erst der Anfang

Am Freitag erscheint The Order: 1886 exklusiv für die PlayStation 4. Zwar gibt es einige negative Gerüchte über die Spielzeit, jedoch ist auch klar, dass sich das Spiel aus Sicht der Grafik sehen lassen kann. So gibt Ru Weerasuriya von Entwickler Ready at Dawn im Gespräch mit viedeogamer.com an, dass er das grafische Design von The Order: 1886 sehr schätzt, jedoch auch weiß, dass kommende Spiele noch besser sein werden. So denkt er, dass das Spiel erst der Anfang der neuen Grafik-Generation ist, und dass die Entwickler zukünftiger Games das Niveau von The Order: 1886 übertreffen werden.

The Order: 1886 – Soundtrack auf CD erhältlich

Am 20. Februar 2015 erscheint The Order: 1886 für die PlayStation 4. Seit Kurzem gibt es  bei Amazon den Soundtrack des Spiels auf CD. Diese kann dort als MP3-Download oder als CD vorbestellt werden. Als Künstler wird Jason Graves angegeben. Dieser hat ebenfalls Soundtracks für Spiele wie Tomb Raider oder Dead Space 2 gemacht. Erscheinen soll die CD am 20. Februar 2015 zu einem Preis von 15,99€. Der MP3-Download ist für 9,99€ erhältlich.

The Order: 1886 – Informationen über benötigten Speicherplatz

Wie die Entwickler von dem Studio Ready at Dawn, und damit auch von The Order: 1886 kürzlich via NeoGaf bekanntgaben, wird The Order: 1886 mehr Speicher auf eurer PlayStation 4 benötigen, als erwartet. So wurde angegeben, dass 29,4 GigaByte belegt werden. Falls ihr die Pre-Load-Funktion verwenden möchtet, raten wir euch den Download möglichst früh zu starten, um rechtzeitig spielen zu können.

The Order: 1886 – Möglicherweise nur 10 Stunden Spielzeit

In etwa einem Monat, dem 20. Februar 2015, erscheint The Order: 1886 für die PlayStation 4. Nun veröffentlicht Brancheninsider Shinobi602 einige interessante Informationen über das Exkluxiv-Spiel für die Konsole von Sony. So soll The Order: 1886 eine Spielzeit zwischen acht und zehn Stunden bieten. Falls ihr euch allerdings wirklich jede Ecke der Welt bis ins Detail anschaut, ist auch eine Spielzeit von bis zu zwölf Stunden möglich.

Da Shinobi602 den Nutzern allerdings via Twitter mitteilt, dass er das Spiel selbst noch nicht gespielt hat, sondern seine Information von Branchenvertretern bezog, entsteht bei einigen Fans Zweifel an diesen Details. Allerdings gild Shinobi602 in der Vergangenheit immer als ziemlich verlässliche Quelle.

Zwar wird The Order: 1886 möglicherweise etwas wenig Spielzeit bieten, allerdings soll diese mit durch eine sehr starke Story gestärkt werden. So soll das Spiel unter anderem anschauliche Shooter-Eigenschaften, sowie unterhaltsamen Horror-Elementen enthalten.