Resident Evil 7: Biohazard – Neue Verkaufszahlen bekanntgegeben

Etwas mehr als ein Jahr ist Resident Evil 7: Biohazard mittlerweile für PC, PlayStation 4 und Xbox One verfügbar. Seither sorgt der Titel für recht große Begeisterung bei den Spielern. Im Mai vergangenen Jahres hatte man bekanntgegeben, dass man die Marke von 3,5 Millionen verkauften Exemplaren erreicht hätte. Das Ziel von zehn Millionen Einheiten ist somit allerdings noch lange nicht erreicht.

Wie nun bekanntgegeben wurde, hat sich Resident Evil 7: Biohazard mittlerweile 5,1 Millionen Mal verkauft. Man ist dem Ziel also durchaus näher gekommen, doch das Ziel ist freilich noch nicht erreicht. Dennoch ist diese Zahl durchaus als Erfolg zu sehen. So ist Resident Evil 7: Biohazard nun auf Platz 4 der Serie. Zuvor kommen somit nur noch Resident Evil 5 (10,6 Millionen), Resident Evil 6 (8,4 Millionen) und Resident Evil 4 (7 Millionen).

Resident Evil 7: Biohazard – Mit so vielen Verkäufen rechnet Capcom

Seit fast vier Monaten ist Resident Evil 7: Biohazard mittlerweile für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Auch wenn der Horror-Titel grundsätzlich gut bei den Spielern ankommt und auch bei der internationalen Presse durchaus abgeschnitten hat, bleibt dieser jedoch bisher hinter den Erwartungen zurück. „Nur“ 3,5 Millionen Exemplare sollen bislang verkauft worden sein.

Trotzdem spricht Publisher Capcom von keinem Problem. So sei man glücklich, dass der Titel einen soliden Start hingelegt hat. Insgesamt rechnet man mit etwa zehn Millionen Verkäufen. Auch die Vorgänger Resident Evil 4, Resident Evil 5 und Resident Evil 6 lagen zwischen 7,5 und zehn Millionen Exemplaren. Mithilfe von weiteren DLCs und Events will man dies auch beim aktuellen Ableger erreichen.

Resident Evil 7: Biohazard – Deshalb sieht Chris Redfield anders aus, als in den Vorgängern

Vor noch nicht einmal ganz einem Monat hat Capcom mit „Not A Hero“ einen kostenlosen DLC zu Resident Evil 7: Biohazard angekündigt. Dieser soll unter anderem Chris Redfield, welcher bereits aus den Vorgängern bekannt ist, zurück ins Spiel bringen. Wer nun allerdings denkt, dass der Charakter genauso aussieht, wie man ihn kennt, hat sich getäuscht. So haben sich die Entwickler für ein neues „Design“ von Chris Redfield entschieden.

Mittlerweile hat sich Capcom auch zu diesem Thema geäußert und diese Entscheidung begründet. So ist Director Koushi Nakanishi davon überzeugt, dass es bei den Spielern zu Inkongruenz kommen würde, wenn man den Charakter genauso aussehen lassen würde, wie in den vorherigen Ablegern. Zwar ist ich auch klar, dass man Chris Redfield in Resident Evil 6 bereits sehr detailliert dargestellt hat, doch im Vergleich zu Resident Evil 7 ist dies einfach nicht gut genug. Deshalb habe man sich dazu entschieden, eine noch fotorealistischere Darstellung zu wählen.

Wann der „Not A Hero“-DLC erscheinen wird, ist bisher übrigens noch nicht bekannt.

Resident Evil 7: Biohazard – Weiterer DLC angekündigt

Seit ziemlich genau einem Monat ist Resident Evil 7: Biohazard mittlerweile für PC, PlayStation 4 und Xbox One verfügbar. Bisher kommt der Titel hervorragend bei den Nutzern an und auch die ersten beiden „Verbotenes Filmmaterial“-DLCs sorgten für viel Freude.

Doch wie geht es jetzt weiter? Es scheint noch mehr neue Inhalte zu geben. So hat Entwickler Capcom mit „Not A Hero“ einen weiteren DLC angekündigt. Das Beste: dieser ist vollkommen kostenlos. Doch damit noch nicht genug. So soll Chris Redfield in der Erweiterung vorkommen. Dieser ist bereits auf früheren Ablegern der Serie bekannt. Allerdings ist noch nicht klar, welche Rolle er konkret spielen wird.

Im dazugehörigen Tweet auf Twitter heißt es nur: „Wer oder was jagt er? Findet es bald in dieser separaten Story heraus.“ Was man uns damit genau sagen will, ist leider noch unklar. Auch einen konkreten Release-Termin nannten die Entwickler bislang noch nicht. Es heißt nur, dass er noch in diesem Frühling erscheinen soll.

Resident Evil 7: Biohazard – DLCs ab sofort für Xbox One und PC verfügbar

Ganze vier Wochen liegt der Release von Resident Evil 7: Biohazard für PC, PlayStation 4 und Xbox One mittlerweile zurück. In diesem Zeitraum waren die Entwickler aus dem Hause Capcom auch schon wirklich fleißig und haben bereits erste Erweiterungen für den Titel veröffentlicht – allerdings vorerst nur für Sonys PS4. Dabei handelt es sich um die beiden DLCs „Verbotenes Filmmaterial Vol. 1“ und „Vol. 2“.

Nun aber gibt es gute Nachrichten für Nutzer von PC und Xbox One. So hat das Warten nun auch hier ein Ende, denn die Zeitexklusivität für die Zusatzinhalte ist nun abgelaufen. Somit sind diese nun für sämtliche Plattformen erhältlich. „Vol. 1“ kann für einen Preis von 9,99 Euro, „Vol. 2“ für 14,99€ erworben werden. Käufer der Deluxe Edition oder des Season Pass bekommen beide Inhalte kostenlos.

Resident Evil 7: Biohazard – Im Januar das meistverkaufte Spiel in Deutschland

Resident Evil 7: Biohazard ist sicherlich eines der besten Horror-Games der letzten Jahre. Dies zeigt sich nicht nur in den internationalen Verkaufszahlen. Auch in Deutschland ist der Titel ein absoluter Hit. So landete er im Januar hierzulande auf Platz 1 der meistverkauften Games. Wenn man bedenkt, dass Resident Evil 7: Biohazard erst am 24.01. erschienen ist, durchaus beeindruckend.

Hier die vollständige Liste vom BUI (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware):

  1. Resident Evil 7: Biohazard (letzter Monat: -)
  2. Grand Theft Auto 5 (5)
  3. FIFA 17 (1)
  4. Battlefield 1 (3)
  5. Call of Duty: Infinite Warfare (7)
  6. Watch Dogs 2 (8)
  7. Mafia 3 (13)
  8. Pokemon Sonne (6)
  9. Minecraft (12)
  10. Kingdom Hearts HD 2.8 Final Chapter Prologue (-)
  11. Landwirtschafts-Simulator 17 (10)
  12. Super Mario Maker (9)
  13. Pokemon Mond (4)
  14. Final Fantasy XV (2)
  15. Assassin’s Creed – Ezio Triologie (-)
  16. Far Cry Primal (-)
  17. Call of Duty: Black Ops 3 (-)
  18. Dishonored 2 (15)
  19. Uncharted 4: A Thief’s End (16)
  20. Madden NFL 17 (-)

Resident Evil 7: Biohazard – Erreicht weiteren Meilenstein

Seit noch nicht einmal ganz drei Wochen ist Resident Evil 7: Biohazard mittlerweile für PC, PlayStation 4 und Xbox One verfügbar. Doch schon jetzt zeigte sich der Titel als voller Erfolg für Capcom. So hat der Entwickler nun bekanntgegeben, dass man einen weiteren Meilenstein erreicht hat. In diesem Fall geht es um die Marke von stolzen drei Millionen verkauften Einheiten. Wie viele davon auf welche Plattformen fallen, ist leider nicht bekannt.

Resident Evil 7: Biohazard – In 3 Stunden und nur mit dem Messer auf dem Irrenhaus-Schwierigkeitsgrad

Seit wenigen Wochen ist Resident Evil 7: Biohazard mittlerweile für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Der neue Survival-Horror aus dem Hause Capcom zeigt sich bisher als voller Erfolg bei den Spielern. Diese versuchen nun auch schon die verrücktesten Dinge mit dem Titel. Vor allem aber probieren viele Nutzer, eine möglichst kurze Gesamtspielzeit zu erreichen.

So nun auch der YouTuber „Quizzle“. Er hat Resident Evil 7 innerhalb von nur 2 Stunden und 49 Minuten durchgespielt. Natürlich gab es bereits deutlich kürzere Bestzeiten. Doch er hat es sich eben nicht gerade einfach gemacht. So hat er den Titel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad „Irrenhaus“ und vor allem nur mit einem Messer ausgestattet durchgezockt. Das Verblüffende ist hierbei vor allem, dass er nicht einmal gestorben ist. Doch seht selbst: