Need for Speed Heat – EA enthüllt Fahrzeugliste – Toyota ist nicht mit dabei

Mit Need for Speed Heat wartet das nächste große Rennspiel von Entwickler Ghost Games und Publisher Electronic Arts auf uns. In den vergangenen Tagen wurde passend zur Gamescom bereits ein erster Gameplay-Trailer gezeigt. Auch gab es erstes wirkliches Gameplay-Material aus dem kommenden Ableger der erfolgreichen Franchise zu sehen.

Nun hat der Publisher auch noch gleich die vollständige Fahrzeugliste enthüllt. Denn was bringt das beste Rennspiel, wenn es keine Autos gibt? Zumindest einen großen Haken hat das Ganze. Mit Toyota ist ein namhafter Autohersteller nicht mit dabei. Via Twitter hat sich das japanische Unternehmen auf die Frage, weshalb man nicht in Need for Speed Heat enthalten sei, wie folgt geantwortet:

Nicht dabei. Du findest unsere Autos in GT Sport, welches keine illegalen Straßenrennen unterstützt.

Der entsprechende Tweet wurde inzwischen gelöscht. Allerdings scheint man tatsächlich mit der enthaltenen Möglichkeit von illegalen Straßenrennen ein Problem zu haben und hat die Entscheidung aus diesem Grund entschieden. Kurioserweise waren Autos von Toyota in den Vorgängern durchaus vertreten.

Doch nun zur Fahrzeugliste. Diese umfasst über 100 Fahrzeuge und enthält wenig überraschend Autos, wie den 2018 BMW M5, den 1965 Ford Mustang, den 1996 Porsche 911 Carrera S, den 1976 Volkswagen Golf GTI 0der auch einen 2018 Audi R8 V10 Performance Coupe. Die vollständige List findet ihr hier.

Need for Speed Heat – Gameplay-Material von der Gamescom

Bereits am Montag gab es erstmals Gameplay aus Need for Speed Heat zu sehen. Dabei handelte es sich jedoch um einen Gameplay-Trailer, der natürlich ein bisschen aufgearbeitet wurde. Heute sind nun erste wirkliche Szenen aus dem Spiel bei YouTube erschienen. Diese stammen ebenfalls von der Gamescom und wurden von IGN hochgeladen.

Gezeigt werden insgesamt sieben Minuten aus dem Rennspiel in 4K-Auflösung. Zu sehen gibt es sowohl ein Rennen am Tag, als auch ein Rennen in der Nacht. Die Tageszeit spielt in Need for Speed Heat tatsächlich eine große Rolle. Denn abhängig davon gibt es eine unterschiedlich hohe Polizeipräsenz und auch ein anderes Angebot an Rennen. Während wird tagsüber an legalen Rennen teilnehmen, gibt es nachts illegale Straßenrennen.

Need for Speed Heat erscheint am 8. November 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Need for Speed Heat – Erster Gameplay-Trailer veröffentlicht

Vergangene Woche war es endlich soweit: Electronic Arts hat mit Need for Speed Heat einen neuen Ableger der erfolgreichen Rennspielreihe angekündigt. Nachdem die letzten Teile nur mäßig bei den Fans angekommen sind, will man wieder etwas mehr zu den Wurzeln der Franchise zurückkehren.

In einem ersten Gameplay-Trailer, den die Entwickler von Ghost Games heute im Rahmen der Gamescom Opening Night Live gezeigt haben, gibt es nun deutlich mehr über das Spiel zu sehen. Dazu gehört unter anderem eine offene Spielwelt, die wir mit unseren Autos erkunden können. Dabei ist die Polizei immer auf der Suche nach illegalen Straßenrennen. Nachts ist diese aktiver, als tagsüber. Generell soll es einen großen Unterschied zwischen Tag und Nacht geben. Tagsüber sollen wir nämlich an legalen Rennen teilnehmen, während nachts illegale Rennen anstehen.

Während der Fahrt werden unsere Autos in Need for Speed Heat Schaden nehmen. In regelmäßigen Abständen werden wir dafür Reparaturen durchführen müssen, um dauerhafte Verluste zu vermeiden. Upgrades an den eigenen Autos können mit Hilfe von Credits durchgeführt werden, welche wiederum durch das Abschließen von Rennen und Events verdient werden können. Dabei soll es sich laut den Entwicklern um eines der Hauptaugenmerke des Spiels handeln. Mehr könnt ihr dem unten eingebundenem Trailer entnehmen.

Schon vor einigen Tagen hat Electronic Arts übrigens bestätigt, dass es in Need for Speed Heat keine Lootboxen geben wird.

Need for Speed Heat erscheint am 8. November 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Need for Speed Heat – Kommt ohne Lootboxen

Gestern Nachmittag war es endlich soweit: Ghost Games und Electronic Arts haben mit Need for Speed Heat ihr neues Rennspiel mit einem ersten Trailer enthüllt. Passend dazu finden nun natürlich zahlreiche Diskussionen von Spielern in diversen Foren und Social-Media-Kanälen statt. Ein Thema sind dabei die altbekannten Mikrotransaktionen, mit denen sich EA in den letzten Jahren keine großen Freunde gemacht hat.

Doch wie die Entwickler nun via Reddit bestätigt haben, werden diese in Need for Speed Heat keine Rolle spielen. Allerdings ist man natürlich trotzdem bemüht, Geld mit dem Rennspiel zu verdienen, weshalb es weiterhin kostenpflichtige Erweiterungen geben wird. Dabei wird es sich größtenteils um Car Packs handeln. Wer also eine größere Palette an Autos im Spiel haben will, muss noch einmal Geld in die Hand nehmen. Wie groß bzw. teuer diese ausfallen werden, wurde noch nicht verraten.

Auch wird es ein Time-Save Pack geben. Dieses zeigt Sammelgegenstände auf der Karte von Palm City an, wodurch sich der Spieler viel Zeit sparen soll.

Need for Speed Heat erscheint am 8. November 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Abonnenten von EA Access und Origin Access dürfen schon am 5. November 2019 loslegen.

Need for Speed Heat – Neuer Teil mit erstem Trailer offiziell angekündigt

Seit Anfang der Woche sorgt die Need for Speed Franchise für großes Aufsehen bei Spielern. So haben die Verantwortlichen mit einem Countdown auf den heutigen Tag um 15 Uhr hingewiesen, wo nun die offizielle Premiere für den Titel bei YouTube stattfand.

Konkret umfasste diese, wie zuvor schon erwartet die Präsentation eines ersten Trailers und die Bekanntgabe des Titels. Demnach werden wir uns, wie im Vorfeld schon geleakt, auf ein Need for Speed Heat freuen dürfen. Dieses soll am 8. November 2019 für PC (Origin), PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Abonnenten von EA Access Basic und Origin Access Basic können den Titel bereits am 5. November 2019 als Erste anspielen und es im Rahmen der Play First Trial bis zu 10 Stunden lang spielen. Origin Access Premier-Abonnenten erhalten auf PC sogar uneingeschränkten Zugriff.

Gib tagsüber Gas und geh nachts aufs Ganze – in Need for Speed™ HEAT, einem packenden Racing-Erlebnis, in dem du es mit skrupellosen Cops aufnimmst, während du dir deinen Weg in die Streetracing-Elite bahnst.

Im Spiel werden wir durch die offene Welt von Palm City rasen. Dort kommen Streetracer zusammen, um sich zu beweisen. Tagsüber soll es legale Racing-Events geben, bei denen natürlich auch immer ein Preisgeld im Vordergrund steht. Mit diesem kann dann der Fuhrpark erweitert bzw. verbessert werden. Nachts sieht die Situation dann ganz anders aus. Dann gibt es illegale Underground-Rennen, bei denen uns die Polizei im Kragen sitzt. Von Riley Cooper, Creative Director bei Ghost Games heißt es dazu:

Wir bieten den Spielern mehr Möglichkeiten als je zuvor, absolut einzigartig zu sein und aufzufallen.

Unsere Fans haben deutlich gemacht, dass sie mehr Autos, mehr Individualisierung und mehr Herausforderungen wollen, und wir geben bei jedem dieser Aspekte Gas. Vom Stil des eigenen Charakters über die Leistung des eigenen Wagens bis hin zur individuellen Fahrweise animieren wir in diesem neuen Spiel jeden dazu, sich kreativ auszutoben.

Gameplay gab es bisher noch nicht zu sehen. Auf der offiziellen Website zum Spiel verweisen die Entwickler auf die diesjährige Gamescom. Im Rahmen der Messe findet schon am kommenden Montag Abend die Gamescom Opening Night Live statt. Hier wird dann der erste Gameplay-Trailer zu Need for Speed Heat gezeigt.

Vorbesteller der Standard-Edition dürfen sich übrigens über einen Mitsubishi Evolution X im K.S Edition-Design freuen. Wer sich schon vor dem Release für die Deluxe Edition entscheidet, erhalten drei weitere K.S Edition-Wägen (BMW i8 Coupé, Mercedes C63 AMG Coupé, Chevrolet Corvette Grand Sport) , Zugriff auf exklusive Deluxe Edition-Charakter-Outfits und verdienen mehr Ingame-Geld und Rep.