Gears of War 4 – Juli Update inkl. zwei neuer Maps steht zur Verfügung

Nutzer von Gears of War 4 dürfen sich auf zwei neue Multiplayer-Karten freuen. Diese werden nämlich mit dem neuen Juli Update zum Spiel hinzugefügt. Bei den Maps handelt es sich um „Raven Down“ und „Reclaimed Windflare“. Vorerst haben jedoch nur Besitzer des Season Pass Zugriff auf die neuen Karten. Ab dem 12. Juli stehen sie dann auch allen anderern Spielern zur Verfügung.

Hier die vollständigen Update Notes (englischsprachiges Original):

  • Players shot at point-blank range in cover will no longer receive reduced damage
  • Players can no longer survive under the avalanche on Avalanche
  • Players can no longer capture the rings in KOTH on Avalanche from below the balconies
  • Fixed an exploit allowing players to keep weapons after a change in Arms Race
  • Fixed an issue where players could leave a Ranked Lobby just as they join one without being aware, resulting in a suspension
  • Updated Palace Guard dialogue to match their intended voice
  • Improved Oscar’s dialogue tuning to match improvements for other characters in the Rise of the Horde update
  • Horde: Reduced effectiveness of spawn manipulation on Security
  • Horde: The Sniper’s ‚Called Shot‘ mark ability now works when using a turret
  • Horde: A Scout using Cloak will not break Cloak by roadie running in cover
  • Horde: Enemies killed by Explosive Headshots will no longer reset the Magic Bullet Multiplier
  • Improvements to the Lightning Weapon Skin set animation
  • Fixed display issues with YJeter’s Lancer Skin
  • Added 21 new Country Emblems (available in Gear Packs and Craftable)
  • Miscellaneous fixes and improvements

Gears of War 4 – Kostenlose Testversion startet in Kürze

Seit Oktober vergangenen Jahres ist Gears of War 4 mittlerweile für PC und Xbox One verfügbar. Nun hat Publisher Microsoft bekanntgegeben, dass es bereits in Kürze die Möglichkeit geben wird, den Titel kostenlos zu testen. Konkret handelt es sich um den Zeitraum zwischen dem 9. Juni 2017 und dem 15. Juni 2017. Hier könnt ihr euch eine kostenlose Testversion herunterladen, welche ihr anschließend für zehn Stunden zocken könnt. Hierbei ist allerdings vollkommen egal, wann ihr es spielt. Lediglich der Download muss im genannten Zeitraum stattfinden.

Gespielt dürfen aus der Kampagne der Prolog und der erste Akt werden. Ansonsten stehen euch die kompletten Versus- und Horde-Modi zur Verfügung. Sämtliche erspielte Fortschritte können anschließend in die Vollversion übernommen werden, falls ihr euch diese kaufen solltet.

Gears of War 4 – Ab sofort mit Crossplay zwischen PC und Xbox One

Bekannterweise ist Gears of War 4 lediglich für Windows 10 und die Xbox One verfügbar. Wie die Entwickler aus dem Hause The Coalition nun bekanntgegeben haben, wird es zwischen den beiden Plattformen nun ein besonderes Feature geben. So bietet der Titel ab sofort eine Crossplay-Unterstützung, wodurch PC- und Xbox One-Spieler gegeneinander zocken können. Ermöglicht wird dies durch das Tool „Social Quickplay“.

Bisher handelte sich dabei noch um eine Testphase. Die Entwickler freuen sich demnach über sämtliches Feedback von den Spielern, welches dann auch bei der weiteren Entwicklung des Features berücksichtigt werden soll. Es wird demnach noch ein bisschen dauern, bis Crossplay standardmäßig direkt ins Spiel integriert wird.

Gears of War 4 – Gewinnspiel für Nutzer von GeForce-Grafikkarten

Immer wieder gibt es Aktionen von den beiden großen Grafikkarten-Herstellern NVIDIA und AMD. So gibt es auch jetzt wieder ein tolles Gewinnspiel. Dieses geht in diesem Fall von NVIDIA aus und richtet sich somit an Nutzer einer GeForce-Grafikkarte. So können diese nun an einer Verlosung von Gears of War 4 teilnehmen. Hierfür müsst ihr euch nur für GeForce Experience 3.0 registrieren. Die Gewinner werden anschließend via Email benachrichtigt.

Gears of War 4 – So groß ist der Day-One-Patch

Seit einigen Tagen ist bekannt, dass die Arbeiten an Gears of War 4 offiziell abgeschlossen sind. Nun haben sich die Entwickler zum Day-One-Patch geäußert. Dieser muss heruntergeladen werden, bevor ihr das Spiel starten könnt. Käufer einer physikalischen Disk werden ganze 11 GB durch ihre Internetleitung jagen müssen. Wer sich allerdings für die digitale Version entschieden hat, wird einen Download von 54,6 GB durchführen müssen.

Welche Änderungen der Patch mit sich bringt wurde bisher noch nicht bekanntgegeben.

Gears of War 4 – Pre-Load auf der Xbox One verfügbar

Wer sich die digitale Versionv on Gears of War 4 für Microsofts Xbox One vorbestellt hat und pünktlich zum Release losspielen will, kann die benötigten Spieldaten ab sofort bereits im Voraus via Pre-Load herunterladen. Der Download beträgt hierbei ganze 54,6 GB.

PC-Spieler hingegen müssen sich noch ein bisschen gedulden. Doch auch hier ist ein Pre-Load geplant. Wann dieser starten soll ist jedoch noch nicht bekannt.

Gears of War 4 – Details zur Spielzeit der Singleplayer-Kampagne

Am 11. Oktober erscheint Gears of War 4 offiziell für PC und Xbox One. Im Rahmen der diesjährigen gamescom in Köln hat sich Creative Director Chuck Osieja nun zum Umfang der Singleplayer-Kampagne geäußert. So denkt er, dass etwa zehn Stunden Spielzeit vergehen werden, bevor ihr den Abspann seht. Da es sich hier nur um einen Durchschnitt handelt, wird es sicherlich möglich sein, das Spiel in deutlich kürzerer Zeit abzuschließen. Allerdings werdet ihr euch natürlich auch deutlich länger in der Kampagne aufhalten können.

Gears of War 4 – PC-Version mit 4K-Auflösung und unbegrenzter Framerate

Am 11. Oktober erscheint Gears of War 4 offiziell für Windows 10 und Microsofts Xbox One. Auf dem PC wird es aus technischer Sicht deutliche Vorteile gegenüber der Konsolen-Fassung geben. Technical Director Mike Rayner hat gegenüber Eurogamer deutlich gemacht, dass der „Fokus auf dem PC darauf liege eine hochoptimierte, anpassbare Erfahrung zu bieten.“

Hierzu gehört unter anderem die Möglichkeit, die vertikale Synchronisation zu deaktivieren und somit eine unbegrenzte Framerate zu genießen. Zusätzlich dürfen sich PC-Spieler über hochauflösende Texturen freuen. Somit könnt ihr euch auch auf 4K-Auflösung freuen.

Auch soll es einen Benchmark-Modus geben und die Steuerung wird anpassbar sein. Dazu zählt unter anderem auch die Möglichkeit die beiden Eingaben für Laufen und in Deckung gehen zu trennen. Auf der Xbox One befinden sich beide auf dem A Button.