Forza Motorsport 7 – Unterstützung von „OneDrive Musik“ wird nachgereicht

Seit heute ist Forza Motorsport 7 offiziell für Xbox One und Windows 10 erhältlich. Wie die Entwickler von Turn 10 in den letzten Wochen und Monaten immer wieder betonten, soll der Titel auch nach dem Release noch regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt werden.

Doch neben neuen Strecken oder neuen Fahrzeugen, soll es auch weitere Features für das Rennspiel geben. Unter andrem zählt dazu die Unterstützung von „OneDrive Musik“. Dies ermöglicht es euch, private Musik-Playlisten, die ihr auf OneDrive abgelegt habt, während dem Zocken zu hören. Einen genauen Termin für die Integration des Features nannten die Verantwortlichen bisher noch nicht.

Forza Motorsport 7 – Hier sind die PC-Systemanforderungen

Am 3. Oktober 2017 wird Forza Motorsport 7 für Xbox One und Windows 10 erscheinen. Passend zum nahenden Release hat Publisher Microsoft mittlerweile auch die Systemanforderungen der PC-Version bekanntgegeben:

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Architektur: x64
  • Tastatur: Integrierte Tastatur
  • Maus: Integrierte Maus
  • DirectX: DirectX 12-API, Hardwarefeatureebene 11
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Videospeicher: 2 GB
  • Prozessor: Intel i5-750 2.67 GHz
  • Grafik: NVIDIA GT 740 or NVIDIA GTX 650 or AMD R7 250X

 

Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Architektur: x64
  • Tastatur: Integrierte Tastatur
  • Maus: Integrierte Maus
  • DirectX: DirectX 12-API, Hardwarefeatureebene 11
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Videospeicher: 4 GB
  • Prozessor: Intel i5 4460 3.2GHz
  • Grafik: NVIDIA GTX 670 or NVIDIA 1050 Ti or AMD RX 560

Forza Motorsport 7 – Umfangreiche Details zur PC-Version

In wenigen Wochen wird Forza Motorsport 7 für XBox One und Windows 10 erscheinen. Zur PC-Version haben Publisher Microsoft und Entwickler Turn 10 nun weitere Details verraten. So heißt es: „Letztendlich haben wir Forza Motorsport 7 von Grund auf als das ultimative PC-Rennspiel konzipiert“. Konkret bedeutet dies, dass wir uns auf eine native 4K-Auflösung und eine uneingeschränkte Framerate freuen dürfen.

Auch gehört Forza Motorsport 7 zum „Xbox Play Anywhere“-Programm. Ihr müsst euch den Titel also nur einmal kaufen und könnt ihn sowohl unter Windows 10, als auch auf der Xbox One zocken. Zusätzlich gibt es auch noch „Crossplay-Funktionalität sowie Unterstützung verschiedener Bildschirme, 21:9-Monitore und zahlreicher Peripheriegeräte“.

Doch auch zu den Systemanforderungen gibt es bereits erste Informationen. So wird minimal ein Prozessor des Typs i5-750 benötigt. Weiter heißt es: „Selbst Spieler mit einem Surface Book 4 Ultrabook oder einem anderem budgetfreundlichen Gaming-PC können das Spiel spielen“. Auch über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten dürfen wir uns freuen: „Mit Optionen wie Benchmark-Modus, 21:9 Bildschirmdiagonale, 8x MSAA und 16x anisotropoisches Filtering kann jeder Spieler das Spiel so erleben, wie er will.“

Zum Schluss gibt es noch eine Liste der unterstützten Gamepads bzw. Lenkräder:

  • Xbox 360 Controller
  • Xbox One Controller
  • Xbox One Elite Controller
  • Xbox One S/X Controller
  • Dual Shock 4
  • Fanatec CSR
  • Fanatec CSR Elite
  • Fanatec ClubSport V2
  • Fanatec ClubSport V1
  • Fanatec CSL
  • Fanatec ClubSport V2.5
  • Fanatec Logitech G29
  • Fanatec Driving Force Pro
  • Fanatec G25
  • Fanatec Driving Force GT
  • Fanatec G27
  • Fanatec MOMO
  • Fanatec G920
  • Thrustmaster RGT
  • Thrustmaster T100
  • Thrustmaster T500 RS
  • Thrustmaster T300 Ferrari
  • Thrustmaster T300 Ferrari GTE
  • Thrustmaster T300 Ferrari Int
  • Thrustmaster T300 RS
  • Thrustmaster T300 RS GT
  • Thrustmaster T150
  • Thrustmaster T150 Pro
  • Thrustmaster TS-PC Racer
  • Thrustmaster TX 458
  • Thrustmaster TX Leather
  • Thrustmaster 458 Spider
  • Thrustmaster TMX
  • Thrustmaster TMX Pro
  • Thrustmaster TS-Xbox
  • Mad Catz Pro

Forza Motorsport 7 – Liste der europäischen Fahrzeuge enthüllt

Im Juni war es soweit: Forza Motorsport 7 wurde offiziell angekündigt. Im Rahmen dessen haben die Verantwortlichen von den Turn 10 Studios auch noch gleich bekanntgegeben, dass der Titel mehr als 700 Fahrzeuge umfassen wird. Nach und nach geben die Entwickler nun auch bekannt, um welche Autos es sich dabei konkret handelt.

So gibt es nun eine vollständige Liste aller europäischen Fahrzeuge, welche in Forza Motorsport 7 gefahren werden können:

  • 2013 Abarth Punto SuperSport
  • 2016 Abarth 695 Biposto
  • 1970 Alfa Romeo Montreal
  • 1986 Alfa Romeo GTV-6
  • 1986 Alfa Romeo Spider Quadrifoglio Verde
  • 1990 Alfa Romeo SZ Sprint Zagato
  • 1992 Alfa Romeo 155 Q4
  • 1992 Alfa Romeo Milano Quadrifoglio Verde
  • 2007 Alfa Romeo 8C Competizione
  • 2011 Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde
  • 2014 Alfa Romeo 4C
  • 1983 Audi Sport quattro
  • 1995 Audi RS 2 Avant
  • 2001 Audi RS 4 Avant
  • 2003 Audi RS 6
  • 2004 Audi S4
  • 2006 Audi RS 4
  • 2009 Audi Q7 V12 TDI
  • 2009 Audi RS 6
  • 2010 Audi TT RS Coupé
  • 2011 Audi RS 3 Sportback
  • 2011 Audi RS 5 Coupé
  • 2013 Audi RS 4 Avant
  • 2013 Audi RS 7 Sportback
  • 2013 Audi R8 Coupé V10 plus 5.2 FSI quattro
  • 2015 Audi RS 6 Avant
  • 2015 Audi S1
  • 2015 Audi S3 Sedan
  • 2015 Audi TTS Coupé
  • 2016 Audi R8 V10 plus
  • 2013 Bentley Continental GT Speed
  • 2015 Bentley EXP 10 Speed 6 Concept
  • 2016 Bentley Bentayga
  • 2017 Bentley Continental Supersports
  • 2012 Bowler EXR S
  • 1973 BMW 2002 Turbo
  • 1981 BMW M1
  • 1986 BMW M635CSi
  • 1988 BMW M5
  • 1991 BMW M3
  • 1995 BMW 850CSi
  • 1995 BMW M5
  • 1997 BMW M3
  • 2000 BMW 323ti Sport
  • 2000 BMW Z8
  • 2002 BMW Z3 M Coupe
  • 2003 BMW M5
  • 2005 BMW M3
  • 2008 BMW M3
  • 2009 BMW M5
  • 2010 BMW M6 Coupe
  • 2011 BMW 1 Series M Coupe
  • 2011 BMW Z4 sDrive35is
  • 2011 BMW X5 M
  • 2012 BMW M5
  • 2013 BMW M6 Coupe
  • 2014 BMW M4 Coupe
  • 2015 BMW i8
  • 2015 BMW X6 M
  • 2016 BMW M2 Coupé
  • 2016 BMW M4 GTS
  • 2013 Caterham Superlight R500
  • 1975 Fiat X1/9
  • 1980 Abarth Fiat 131
  • 1980 Fiat 124 Sport Spider
  • 1973 Holden HQ Monaro GTS 350
  • 1974 Holden Sandman HQ panel van
  • 1977 Holden Torana A9X
  • 1985 HDT VK Commodore Group A
  • 1988 Holden VL Commodore Group A SV
  • 1996 HSV GTSR
  • 2009 Holden HSV W427
  • 2011 HSV GTS
  • 2014 HSV GEN-F GTS
  • 2014 HSV Limited Edition GEN-F GTS Maloo
  • 2013 Hyundai Veloster Turbo
  • 1990 Jaguar XJ-S
  • 1993 Jaguar XJ220
  • 2012 Jaguar XKR-S
  • 2015 Jaguar F-TYPE R Coupe
  • 2015 Jaguar XE-S
  • 2015 Jaguar XFR-S
  • 2015 Jaguar XKR-S GT
  • 2016 Jaguar F-TYPE Project 7
  • 2017 Jaguar F-PACE S
  • 1974 Lancia Stratos HF Stradale
  • 1982 Lancia 037 Stradale
  • 1986 Lancia Delta S4
  • 1992 Lancia Delta HF Integrale EVO
  • 1972 Land Rover Series III
  • 1997 Land Rover Defender 90
  • 2012 Land Rover Range Rover Supercharged
  • 2015 Land Rover Range Rover Sport SVR
  • 1972 Mercedes-Benz 300 SEL 6.3
  • 1990 Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evolution II
  • 1998 Mercedes-Benz AMG CLK GTR
  • 2004 Mercedes-Benz C 32 AMG
  • 2009 Mercedes-Benz ML 63 AMG
  • 2009 Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series
  • 2011 Mercedes-Benz SLS AMG
  • 2012 Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé Black Series
  • 2012 Mercedes-Benz SLK 55 AMG
  • 2013 Mercedes-Benz A 45 AMG
  • 2013 Mercedes-Benz E 63 AMG
  • 2013 Mercedes-Benz G 65 AMG
  • 2015 Mercedes-AMG GT S
  • 2016 Mercedes-AMG C 63 S Coupé
  • 2017 Mercedes-AMG GT R
  • 2009 MINI John Cooper Works
  • 2012 MINI John Cooper Works GP
  • 1979 Opel Kadett C GT/E
  • 1984 Opel Manta 400
  • 1984 Peugeot 205 T16
  • 2011 Peugeot 308 GTI
  • 1973 Renault Alpine A110 1600s
  • 1980 Renault 5 Turbo
  • 1990 Renault Alpine GTA Le Mans
  • 2003 Renault Sport Clio V6
  • 2010 Renault Clio RS
  • 2013 Renault Clio RS 200
  • 1993 Renault Clio Williams
  • 2010 Renault Megane RS 250
  • 2014 Rolls-Royce Wraith
  • 2016 Rolls-Royce Dawn
  • 2017 Tamo Racemo
  • 2006 Vauxhall Astra VXR
  • 2009 Vauxhall Corsa VXR
  • 2012 Vauxhall Astra VXR
  • 2016 Vauxhall Corsa VXR
  • 1972 Volvo 1800E
  • 1983 Volvo 242 Turbo Evolution
  • 1997 Volvo 850 R
  • 2015 Volvo S60 Polestar
  • 2015 Volvo V60 Polestar
  • 1981 Volkswagen Scirocco S
  • 1984 Volkswagen Rabbit GTI
  • 1988 Volkswagen Scirocco 16v
  • 1992 Volkswagen Golf Gti 16v Mk2
  • 1995 Volkswagen Corrado VR6
  • 1998 Volkswagen GTI VR6 Mk3
  • 2003 Volkswagen Golf R32
  • 2008 Volkswagen Touareg R50
  • 2010 Volkswagen Golf R
  • 2011 Volkswagen Scirocco R
  • 2014 Volkswagen Golf R

Forza Motorsport 7 – Das sind die Schwierigkeiten einer jährlichen Erscheinung

Bereits im Jahr 2005 wurde mit „Forza Motorsport“ der allererste Teil der mittlerweile extrem erfolgreichen Rennspiel-Reihe veröffentlicht. Seit 2011 gibt es mittlerweile sogar jährlich einen neuen Ableger. Während dies für die Spieler im besten Fall viel Abwechslung bietet, stellt ein solcher Zyklus durchaus Schwierigkeiten für die Entwickler dar.

Genau zu diesem Thema hat sich nun auch Software Architect Chris Tector von Turn 10 geäußert: „Wir müssen weit genug in die Zukunft sehen, um zu wissen, welche Änderungen kommen werden, und dann versuchen, alle so zu lenken, dass wir in die richtige Richtung gehen. Es ist ein großer Job, sich auf Hardware-Änderungen, Plattform-Änderungen im Betriebssystem und anderen Teilen der Software vorzubereiten.“

Weiter sagte er: „Jetzt, wo Forza auf Motorsport und Horizon aufgeteilt ist, ist es ein jährlicher Titel. Es ist wirklich ein interessanter Pfad, den wir zwischen den beiden Titeln erschaffen. Und wir versuchen, mit den Änderungen Schritt zu halten.“

Mit Forza Motorsport 7 erscheint der nächste Ableger der Serie am 3. Oktober 2017 für Xbox One und Windows 10.

Forza Motorsport 7 – Microsoft kündigt neuen Ableger an

Wie wir bereits berichteten, hat Microsoft die Xbox One X gestern Abend offiziell angekündigt und präsentiert. Passend dazu gab es natürlich auch noch gleich einen Einblick in das Spiele-Lineup für die „leistungsstärkste Konsole“. Unter anderem gehört dazu das kommende Rennspiel Forza Motorsport 7 aus dem Hause Turn 10.

Auf der Xbox One X soll der Titel dank nativer 4K-Auflösung bei 60 FPS nämlich besonders schön aussehen. Forza Motorsport 7 erscheint aber natürlich auch für die älteren Xbox One Konsolen und für Windows 10. Im Spiel erwarten uns laut Angaben der Entwickler mehr als 700 verschiedene Fahrzeuge. Für Xbox One und Windows 10 findet der Launch am 3. Oktober 2017 statt. Die Version für die Xbox One X kommt dann erst zum Release der Konsole, also am 7. November 2017, in den Handel.

Hier der offizielle Ankündigungstrailer von der E3 2017: