Driveclub VR – Erscheint noch in diesem Jahr

Bereits im März des Jahres wurde Evolution Studios, welches für die Entwicklung von Driveclub verantwortlich war, geschlossen. Danach war lange Zeit nicht sicher, ob überhaupt noch an einer VR-Version des Spiels gearbeitet wird. Immer wieder gab es jedoch Gerüchte, welche genau dies behaupteten. Nun ist es offiziell – Sony hat bestätigt, dass nach wie vor an Driveclub VR gearbeitet wird und dass es sogar noch in diesem Jahr für PS4 bzw. PlayStation VR erscheint.

Driveclub – VR-Version für PlayStation VR offiziell bestätigt

Am 14. Oktober 2016 ist es endlich soweit – Sony veröffentlicht das VR-Headset „PlayStation VR“ offiziell für die PlayStation 4. Passend dazu wird es auch eine VR-Version des Rennspiels Driveclub geben. Dies hat Paul Rustchynsky von Entwickler Evolution Studios nun via Twitter bekanntgegeben. Konkrete Informationen gibt es bislang leider noch nicht.

Driveclub – Sony schließt Entwickler Evolution Studios

Von Beginn an hatten Publisher Sony und Entwickler Evolution Studios große Probleme bei der Veröffentlichung von Driveclub. So musste der Release mehrfach verschoben werden und nachdem das Spiel dann endlich erschienen ist, gab es zahlreiche Server-Probleme. Aus diesen Gründen hat Sony bereits vor einem Jahr 55 Mitarbeiter von Evolution gekündigt. Nun folgt jedoch eine noch weitreichendere Entscheidung: das Studio wird komplett geschlossen.

Zwar will Sony versuchen einige Mitarbeiter in anderen Studios unterzubringen, doch die Entscheidung ist zwingend auch mit dem Verlust einiger Talente verbunden. Auch Paul Rustchynsky, Game Director bei Evolution Studios, meldete sich via Twitter zu Wort.

Driveclub – VR-Version soll mit 60 FPS laufen

Driveclub wird auch in Zukunft noch eine wichtige Rolle im Rennspiel-Genre spielen. So plant Publisher Sony Computer Entertainment eine VR-Version des Spiels für die PlayStation VR. Nun gab Paul Rustchynsky, GameDirector bei Evolution Studios, erste Informationen auf Nachfrage der Fans zum Spiel. So gab er unter anderem bekannt, dass Driveclub VR mit 60 Bildern pro Sekunde laufen soll. Diese werden von der PlayStation VR auf 120 FPS hochgerechnet. Er gibt auch an, dass die Entwickler das Spiel optimiert haben, um diese Framerate zu erreichen. Ob Gamer aus diesem Grund auf andere grafischen Features verzichten müssen, ist bisher noch unklar.

Driveclub – PS Plus-Edition ab heute erhältlich

Lange mussten Fans von Driveclub auf diesen Moment warten. Aber heute ist es endlich soweit – die PS Plus-Edition von Driveclub ist ab heute kostenlos im PlayStation Network erhältlich. Dies gab Sony im offiziellen PlayStation Blog bekannt. Shuhei Yoshida von Sony gibt an, dass das Entwicklerteam nach einigen Schwierigkeiten viel Zeit damit verbracht hat, den Launch einer PS Plus-Version vorzubereiten. Damit wirklich jeder Spieler die optimale Spielerfahrung genießen kann, gehen die Entwickler in diesen Fall sehr vorsichtig vor. So werden die Spieler nach und nach für den Online-Modus freigeschaltet, um zu verhindern, dass die Server überlastet werden, wenn Millionen von PS Plus Mitgliedern für den Download freigeschaltet werden.

Zu Beginn wird es also nur möglich sein, den Offline-Modus zu spielen. Laut Yoshida ist der Grund für die Entscheidung der enorme Aufwand, welchen der Multiplayer von Driveclub mit sich bringt. Dies ist möglicherweise eine schlaue Maßnahme, wenn man bedenkt, dass es beim Launch der Retail-Fassung von Driveclub einige Wochen lang enorme Serverprobleme gab.

Driveclub – PS-Plus-Edition erscheint bereits morgen

Bereits heute ist die PS-Plus-Edition von Driveclub kurzzeitig im PlayStation Network aufgetaucht. Jedoch war diese nach kurzer Zeit wieder offline. Nun nennt der Entwickler sogar einen Release-Termin der Version für Mitglieder von PlayStation Plus. So soll es bereits morgen soweit sein. Dies kündigt Sony im offiziellen PlayStation Blog an. Um die Server nicht zu überlasten, soll der Launch jedoch nicht auf einen Schlag erfolgen. Vorerst wird auch nur der Offline-Modus erhältlich sein. Anschließend werden immer mehr Spieler Zugang zum Multiplayer haben.

Driveclub – PS-Plus-Version kurzzeitig im Shop erhältlich

Bereits im Oktober 2014 ist die Retail-Version von Driveclub für die PlayStation 4 erschienen. Seither warten Fans des Spiels sehnsüchtig auf eine PS-Plus-Edition. Diese ist heute kurzzeitig im amerikanischen Shop aufgetaucht. Allerdings wurde sie bereits nach kurzer Zeit wieder entfernt. Immerhin hat sich Entwickler Evolution Studios via Twitter dazu geäußert. So soll es Probleme mit den Servern gegeben haben. So sollen diese noch nicht für einen solch großen Ansturm bereit sein und werden gerade darauf vorbereitet.

Driveclub – Velocity Tour Pack kommt und PS Plus-Version fast fertig

Auch in diesem Monat bekommen Nutzer von Driveclub weitere Inhalte. Dabei handelt es sich um das neue Addon mit dem Namen „Velocity Tour Pack“ welches im Juni erscheinen soll. Dies wurde via Twitter bekanntgegeben. Weitere Details zum Release gibt es bisher noch nicht. An der Entwicklung vom „Velocity Tour Pack“ war demnach auch FuturLab beteiligt. Welche Features mit dem Addon hinzugefügt werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Neben der Ankündigung des neuen Addons gibt es auch neue Information zur PlayStation Plus-Version des Spiels. Diese ist auch nach fast einem Jahr nach Release noch nicht erschienen. Game Director Paul Rustchynsky gibt nun jedoch bekannt, dass das Spiel die finale Phase in der Entwicklung erreicht hat. Die Edition sollte demnach bald erscheinen. Jedoch gab es in der Vergangenheit bereits öfters die Information, dass das Spiel bald erscheinen wird. Ob es nun wirklich soweit ist, bleibt abzuwarten.