Death Stranding – Neue Bilder zeigen Sam in einer verschneiten Welt

Nur noch wenige Tage müssen sich Fans gedulden, bis neues Material aus Death Stranding auf der Gamescom gezeigt wird. Doch wie schon seit einiger Zeit, hat Hideo Kojima, der Director hinter dem Spiel, erneut einige Bilder aus dem Spiel bei Twitter hochgeladen.

Während zuletzt Bilder hochgeladen wurden, auf denen Protagonist Sam Bridges in hohem Grass unterwegs war, gibt es nun ein etwas anders Szenario zu sehen. Konkret zeigt ein neuer Tweet ein Foto von Sam in einer verschneiten Welt. Auch gibt es ein Foto, auf dem der Kamerawinkel leider nur Mutmaßungen zum Szenario zulässt. Vermutlich hat der Protagonist auf diesem eine Sonnenbrille im Gesicht und schaut in den Himmel. Im Hintergrund sind aber weiterhin verschneite Berge zu sehen.

Zu guter Letzt gibt es noch mehrere Screenshots, die Sam sitzend zeigen. Dass dies möglicherweise eine Art „Feature“ im Spiel ist, zeigt eine In-Game-Aufforderung bzw. -Aktion zum Aufstehen.

Death Stranding erscheint am 8. November 2019. In der jüngten Vergangenheit gab es jedoch auch Gerüchte um einen möglichen PC-Release. Eine offizielle Bestätigung steht hier bislang aus. Mehr zu diesem Thema gibt es allerdings vielleicht schon am kommenden Montag, den 19. August 2019, ab 20 Uhr im Rahmen der Gamescom Opening Night Live.

Death Stranding – Hideo Kojima deutet Release in 2019 an

Death Stranding ist sicherlich eines der meist erwarteten Spiele in der aktuellen Zeit. Schließlich steckt niemand geringeres als Hideo Kojima hinter dem Spiel, der unter anderem die beliebte Metal Gear Reihe entwickelt hat.

Derzeit allerdings arbeitet er an Death Stranding, welches schon vor über zwei Jahren offiziell angekündigt wurde. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es dann auch immer wieder Neuigkeiten zum PS4-Exklusivtitel. So wurde unter anderem im Rahmen der E3 2018 ein neuer Gameplay-Trailer präsentiert. Einen Release-Termin gibt es bis dato jedoch noch nicht. Doch einer kürzlichen Aussage von Kojima zufolge, wird Death Stranding wohl im kommenden Jahr erscheinen. In der letzten Ausgabe des japanischen Magazins „Famitsu“, war nämlich folgendes Zitat zu lesen:

Ist 2019 das Jahr des Wals? Freut euch auf Death Stranding!

Offiziell bestätigt ist ein Release im kommenden Jahr allerdings noch nicht.

Death Stranding – Unterscheidet sich wohl von den Vorstellungen der Spieler

Seit inzwischen über zwei Jahren warten Spieler auf den Release von Death Stranding. Zwar gibt es noch keinen konkreten Termin, doch wahrscheinlich wird der PS4-Exklusivtitel wohl im kommenden Jahr erscheinen.

Doch was genau erwartet uns eigentlich in Death Stranding? Diese Frage sollte man sich einmal stellen. Recht schnell wird einem dann klar, dass es bisher kaum Details zum Spiel gibt. Zwar wurde im Rahmen der E3 2018 ein umfangreicher Gameplay-Trailer gezeigt, in dem Norman Reedus aus The Walking Dead einige Pakete durch die Welt schleppt.

Wie einem aktuellen Tweet entnommen werden kann, sind wohl sogar neue Mitarbeiter total vom Spiel überrascht. So hatte sich Aki Saito, welcher inzwischen als Head of Marketing und Communications bei Kojima Productions arbeitet, das Spiel wohl ein bisschen anders vorgestellt.

Oh mein Gott …. das Spiel ist … ist … nicht, was ich dachte, das es wäre.

Death Stranding – Hideo Kojima äußert sich zum aktuellen Entwicklungsstand

Über zwei Jahre liegt die offizielle Ankündigung von Death Stranding inzwischen schon wieder zurück. Zwar gab es seither immer wieder vereinzelte Neuigkeiten zum Spiel, doch wirklich größere News blieben aus. Dennoch scheint die Entwicklung gut zu laufen. So wurde beispielsweise Ende vergangenen Jahres bekannt, dass die Arbeiten an Death Stranding sehr schnell voranschreiten.

Doch wie ist der Stand heute, fast ein Jahr später? Auf diese Frage hat Hideo Kojima, der hinter dem ganzen Projekt steckt, eine Antwort gegeben. Demnach hat das Projekt die sogenannte „Polishing-Phase“ erreicht. Dies bedeutet, dass Kojima inzwischen das Spiel durchzocken kann und daraufhin Verbesserungsvorschläge ausspricht. Auch sind alle Gameplay-Elemente bereits seit dem vergangenen Sommer zusammengeführt.

Trotz des sehr fortgeschrittenen Entwicklungsstand, gibt es bisher aber leider noch keinen Release-Termin zu Death Stranding. Klar ist aber schon, dass der Titel exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen wird.

Death Stranding – Entwicklung schreitet sehr schnell voran

Etwa anderthalb Jahre liegt die Ankündigung von Death Stranding für die PlayStation 4 mittlerweile zurück. Wirklich viele Informationen zur Produktion von Hideo Kojima, Schöpfer von „Metal Gear Solid“, gibt es bis dato allerdings noch nicht. Doch anscheinend scheint die Entwicklung des Titels gut voranzuschreiten. „[Sony sagte], dass sie noch nie ein Spiel gesehen haben, welches in einem so schnellem Tempo entwickelt wurde.“, so Kojima.

Doch dies sind nicht die einzigen guten Neuigkeiten. Weiter heißt es nämlich: „Wir planen eine Ankündigung, welche 2018 jeden überraschen wird.“ Konkrete Details dazu hat er natürlich noch nicht verraten. Möglicherweise handelt es sich aber um die Bekanntgabe des Release-Termins von Death Stranding. Einen solchen gibt es nämlich bisher noch nicht.

Death Stranding – Nachfolger nicht ausgeschlossen

Death Stranding ist noch mehrere Monate oder vielleicht sogar Jahre von einer Veröffentlichung entfernt. Trotzdem hat sich Entwickler Hideo Kojima im Rahmen der RTX Syndney schon jetzt über ein mögliches Sequel geäußert. So gibt es zwar noch keine konkreten Gedanken bezüglich eines Nachfolgers, doch er schließe ein Death Stranding 2 nicht pauschal aus.

Allerdings soll nun natürlich erst einmal Death Strandingim Vordergrund stehen. Schließlich ist mit einem Release frühestens im Jahr 2018 zu rechnen und noch viel Arbeit zu machen, bei den Entwicklern. Falls das Spiel allerdings für einen Erfolg sorgen sollte, hält es Kojima durchaus für möglich, dass es einen Nachfolger geben wird.

Wichtig ist ihm allerdings auch, dass er keine Inhalte zurückhalten wird, nur um einen möglichen zweiten Teil machen zu können. Er will, wie er es auch in der Vergangenheit gemacht hat, so viel Inhalt wir nur möglich in Death Stranding bringen.

Death Stranding – Erscheint nicht für die PS5

Über ein halbes Jahr liegt die Ankündigung von Death Stranding mittlerweile zurück. Seit der E3 2016 gab es dann allerdings kaum mehr neue Informationen zum Spiel. Nach und nach konnten Entwickler Hideo Kojima ein paar kleine Details entlockt werden.

So hat er nun im Rahmen der RTX Sydney auf Nachfrage eine ziemlich interessante Information genannt. So betonte er dort, dass Death Stranding ein PS4-Titel wird und nicht für eine mögliche PS5 erscheinen wird. Dies deutet daraufhin, dass der Release nicht mehr all zu weit in der Zukunft liegen kann. Gerüchten zufolge soll es bereits 2018 soweit sein. Offizielle Informationen dazu gibt es allerdings bisher noch nicht. Kojima verriet aber auch, dass man intern bereits einen ungefähren Termin in der Planung.

Death Stranding – Deshalb erscheint der Titel exklusiv für die PS4

Auf der letztjährigen E3 war es soweit – mit „Death Stranding“ hat Hideo Kojima einen neuen Titel von ihm angekündigt. Überraschenderweise allerdings exklusiv für Sonys PlayStation 4. Nun hat der Schöpfer von „Metal Gear Solid“ erstmals darüber gesprochen, weshalb er sich dazu entschieden hat.

Hauptsächlich sei ihm wichtig gewesen, einen Partner bzw. Publisher zu finden, welcher im viel Freiheit bei der Entwicklung des Titels gewährt. Er benötigt laut eigener Angabe viel Freiraum, um seine zahlreichen Ideen umsetzen zu können. Sony bzw. PlayStation soll hier eben genau der richtige Partner gewesen sein.

Auf die Frage nach der Rolle von Sony bei der Entwicklung des Spiels antwortet, dass sie ihm nie irgendetwas aufgezwungen hätten. Beispielsweise wurde ihm nicht gesagt, dass er Death Stranding auch für die PlayStation VR veröffentlichen muss, nur damit sich diese besser verkauft. Dafür scheinen sie eine wichtige Rolle bei der Werbung zu spielen.