Crackdown 3 – Release-Termin im Rahmen von XO18 bekanntgegeben

Wie bereits im Vorfeld vermutet, gab es im Rahmen des XO18-Events von Microsoft neue Informationen zu Crackdown 3. Konkret geht es dabei unter anderem um den Release-Termin. So ist nun bekannt, dass das Spiel am 15. Februar 2019 für Xbox One und Windows 10 erscheinen. Ursprünglich sollte Crackdown 3 sogar schon 2017 erscheinen.

Gleich zum Launch wird Crackdown 3 übrigens auch in den Xbox Game Pass aufgenommen, welcher Abonnenten Zugriff auf über 100 Spiele für eine monatliche Gebühr gewährt. Unter anderem wird schon nächste Woche „PUBG“ zur Spielliste hinzugefügt.

Crackdown 3 – Systemanforderungen der PC-Version enthüllt

Anfang kommenden Jahres wird Microsoft mit „Crackdown 3“ einen neuen Titel für Xbox One und Windows 10 veröffentlichen. Überraschend wurden schon jetzt die Systemanforderungen der PC-Version enthüllt. Meist passiert dies erst wenige Wochen vor dem Release.

Um „Crackdown 3“ auf dem Rechner spielen zu können, wird natürlich Windows 10 benötigt. Ältere Versionen des Microsoft-Betriebssystems werden nicht unterstützt. Hier die vollständigen Anforderungen:

Minimum:

  • Betriebssystem: Windows 10 Version 14393.0 oder höher
  • Architektur: x64
  • Eingabegeräte: Maus und Tastatur
  • DirectX: DirectX 12 API, Hardware Feature Level 11
  • Speicher: 8 GB
  • Videospeicher: 2 GB
  • Prozessor: AMD FX-6300 | Intel i5 3470
  • Grafikkarte: Radeon R7 260X | Geforce 750 Ti

Empfohlen:

  • Betriebssystem: Windows 10 Version 14393.0 oder höher
  • Architektur: x64
  • Eingabegeräte: Maus und Tastatur
  • DirectX: DirectX 12 API, Hardware Feature Level 11
  • Speicher: 8 GB
  • Videospeicher: 4 GB
  • Prozessor: AMD FX-8350 | Intel i5 4690
  • Grafikkarte: Radeon R9 290X oder Radeon RX 480 | Geforce 970 oder Geforce 1060

Crackdown 3 – Release auf 2018 verschoben

Eigentliche sollte Crackdown 3 nach mehrfachen Verschiebungen am 7. November – und somit pünktlich zum Launch der Xbox One X – erscheinen. Doch wie Microsoft nun bekanntgegeben hat, werden die Verantwortlichen auch diesen Termin nicht einhalten können. Somit wurde der Release nun auf das kommende Jahr verschoben. Einen konkreter Termin wurde bisher noch nicht genannt.

Shannon Loftis, General Manager bei Microsoft Studios Publishing, hat sich wie folgt zum Thema geäußert: „Genau wie viele Fans, sind auch wir sehr gespannt auf Crackdown 3. Dadurch war es eine schwere Entscheidung, das Release-Datum zu verschieben. Allerdings möchten wir das richtige Spiel mit der richtigen Qualität zur richtigen Zeit liefern. Crackdown 3 ist ein sehr ehrgeiziges Spiel und wir wollen sicherstellen, dass wir in jedem Teil die richtigen Erfahrungen bieten – egal ob in der Kampagne, im Co-op Multiplayer oder im kompetitiven Multiplayer. Das Gleichgewicht zwischen den drei Modi ist wichtig und wir werden die zusätzliche Entwicklungszeit nutzen, um dieses gewährleisten zu können. Gamer können Crackdown 3 im Frühjahr 2018 erwarten.“