Assassin’s Creed – Nächster Ableger spielt wohl in Griechenland

Seit fast einem halben Jahr ist Assassin’s Creed: Origins mittlerweile für PC, PlayStation 4 und Xbox One verfügbar. Da ist es natürlich verständlich, dass sich Fans bereits Gedanken über den nächsten Ableger machen. Wann ein solcher erscheinen wird, ist nämlich noch unklar. Schließlich ließ Assassin’s Creed: Origins zwei Jahre auf sich warten. Zuvor ist jährlich ein neuer Teil erschienen.

Laut Liam Robertson werden werden wohl auch bis zum nächsten Ableger wieder zwei Jahre vergehen. So will er von mehreren Quellen erfahren haben, dass ein solcher im Herbst 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen wird. Auch zum Setting hat er sich bereits geäußert. Demnach behauptet er, dass wir uns das nächste Assassin’s Creed nach Griechenland führen wird.

Da die genannten Informationen noch nicht offiziell bestätigt wurden, sollten sie vorerst mit äußerster Vorsicht genossen werden.

Assassin’s Creed: Origins – Doppelt so viele Verkäufe als der Vorgänger

Ein paar Monate liegt die Veröffentlichung von Assassin’s Creed: Origins für PC, PlayStation 4 und Xbox One mittlerweile zurück. Damals mussten Spieler etwas länger, als gewöhnlich auf einen neuen Ableger der Reihe warten. Aufgrund des mäßigen Erfolgs von Assassin’s Creed: Syndicate hat sich Publisher Ubisoft nämlich ein Jahr Auszeit genommen und viel Energie in die Entwicklung von Assassin’s Creed: Origins gesteckt.

Wie wir mittlerweile wissen, hat sich dieser Aufwand durchaus gelohnt. Laut Chief Executive Officer Yves Guillemot und Chief Financial Officer Alain Martinez, übertreffen die Verkäufe von Assassin’s Creed: Origins die Erwartungen des französischen Publishers. Konkrete Zahlen wurden zwar nicht genannt, jedoch verkauft sich der Titel wohl etwa doppelt so gut, wie der Vorgänger Assassin’s Creed: Syndicate. Auch sollen sich deutlich mehr Spieler den Season-Pass zum Spiel gekauft.

Assassin’s Creed: Origins – Neuer Platz 1 in den UK Charts

Seit Monaten warten Fans auf den Release von Assassin’s Creed: Origins. Am vergangenen Freitag, den 27. Oktober 2017, war es dann endlich soweit: der neue Ableger der Ubisoft-Reihe ist für PC, PlayStation 4 und Xbox One erschienen. Doch hat sich die „Auszeit“, die sich die Entwickler im vergangenen Jahr genommen haben, ausgezahlt? Schließlich hatten die Verantwortlichen in diesem Fall nicht nur ein Jahr, sondern ganze zwei Jahre Zeit, um Assassin’s Creed: Origins zu entwickeln.

Wie die aktuellen UK Charts beweisen, scheint der Titel bisher ganz gut bei den Spielern anzukommen. So schaffte er es sogar noch in der vergangenen Woche auf Platz 1 in Großbritannien.

Hier die komplette Liste:

  1. Assassin’s Creed: Origins (letzte Woche: -)
  2. Super Mario Odyssey (-)
  3. FIFA 18 (2)
  4. Wolfenstein 2: The New Colossus (-)
  5. Gran Turismo: Sport (1)
  6. Grand Theft Auto V (8)
  7. Destiny 2 (7)
  8. South Park: The Fractured But Whole (3)
  9. Mittelerde: Schatten des Krieges (5)
  10. WWE 2K18 (4)

Assassin’s Creed: Origins – Hier ist der offizielle Launch-Trailer

Bereits am kommenden Freitag, den 27. Oktober 2017, ist es endlich soweit: Ubisoft veröffentlicht Assassin’s Creed: Origins für PC, PlayStation 4 und Xbox One. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es beinahe regelmäßig neue Informationen und Trailer zum Spiel. So auch heute. Konkret handelt es sich dabei um den offiziellen Launch Trailer, welcher auf den Namen „Legend of the Assassin“ hört:

Assassin’s Creed: Origins – Preview-Special zum nahenden Release veröffentlicht

Bereits in wenigen Tagen wird Assassin’s Creed: Origins endlich für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Ziemlich genau zwei Jahre liegt der Release von Assassin’s Creed: Syndicate, und somit des bisher letzten Ablegers der Serie, zurück. Diese Zeit hat Ubisoft genutzt, um die Reihe wieder auf die alte Qualität zu bringen. Die letzten Ableger hatten nämlich große technische Probleme und sorgten dadurch auch für schlechtere Verkaufszahlen, als noch die ersten Teile.

Mit Assassin’s Creed: Origins will der französische Publisher jedoch wieder an die Erfolge der älteren Ableger anknüpfen. Um die Spieler noch einmal auf den nahenden Release, am 27. Oktober 2017, einzustimmen, wurde nun ein „Preview-Special“ via YouTube auf dem deutschen Ubisoft-Kanal veröffentlicht:

Assassin’s Creed: Origins – Die PC-Systemanforderungen sind da

In den vergangenen Tagen häuften sich die Meldungen zu Assassin’s Creed: Origins. Publisher Ubisoft hat die unterschiedlichsten Details zum kommenden Ableger der Spielreihe verraten. Unter anderem wurden auch die Systemanforderungen der PC-Version bekanntgegeben. Auch betonte man noch einmal, dass man großen Wert auf diese Fassung des Spiels legt. So wurde die Version „parallel zu allen anderen Versionen vom Hauptteam in Montreal, in Zusammenarbeit mit unserem PC-dedizierten Team von Ubisoft Kiev, entwickelt“.

Hier die Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (nur 64-bit Versionen)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400s @ 2.5 GHz oder AMD FX-6350 @ 3.9 GHz oder vergleichbar
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 660 oder AMD R9 270 (2048 MB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • RAM: 6GB
  • Auflösung: 720p
  • Grafikeinstellung: Niedrigste

 

Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (nur 64-bit Versionen)
  • Prozessor: Intel Core i7- 3770 @ 3.5 GHz oder AMD FX-8350 @ 4.0 GHz
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760 oder AMD R9 280X (3GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • RAM: 8GB
  • Auflösung: 1080p
  • Grafikeinstellung: Hoch

 

Assassin’s Creed: Origins erscheint am 27. Oktober 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Assassin’s Creed: Origins – Kommt mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden

Am 27. Oktober 2017 wird mit Assassin’s Creed: Origins ein neuer Ableger der erfolgreichen Spielreihe von Ubisoft erscheinen. Laut Angaben des französischen Publishers erwartet uns hier die größte offene Spielwelt, die wir jemals in Assassin’s Creed gesehen haben. Außerdem spielen wir erstmals in der Wüste von Ägypten.

Game Director Ashraf Ismail hat nun weitere Details zur Schwierigkeit des Spiels bekanntgegeben. So hat er bestätigt, dass es hier verschiedene Grade geben wird: „Manche Leute spielen wegen dem historischen Kontext, andere Leute wegen der Erzählung, einige wegen dem Gameplay“ Um all diese Spieler zu erreichen, hat man sich eben genau dazu entschieden, den Schwierigkeitsgrad möglichst variabel zu gestalten.

 

Assassin’s Creed: Origins – Weiterer Trailer „Birth of the Brotherhood“ veröffentlicht

Wie wir heute bereits berichteten, gibt es ein neues Gameplay-Video zu Assassin’s Creed: Origins, welches sich mit dem schleichenden Vorgehen im Spiel beschäftigt. Doch das ist nicht das einzige Videomaterial, das Ubisoft kürzlich veröffentlicht hat. So gibt es auch einen neuen Trailer, der auf den Namen „Birth of the Brotherhood“ hört und zahlreiche neue Action-geladene Szenen zeigt.

Assassin’s Creed: Origins erscheint am 27. Oktober 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Hier der Trailer: